Scharfzüngiges Duell

Offenburger Tageblatt 15.02.2024

Schaulaufen für den König

Offenburger Tageblatt 13.02.2024 – Festumzug und Festspiel

Märchenhafter Zunftabend

Offenburger Tageblatt 05.02.2024 – Hubert Kessler zum Ehrennarro ernannt

Neuer Narrenwein kreiert

Offenburger Tageblatt 22.01.2024

Geldbeutelwäscherwein vorgestellt

Bilder: Marc-Leon Schwarzer & Freie Narrenzunft Wolfach

Gestern wurde der neue Narrenwein aus der Serie „Ja, der Wolfacher Durscht“ im Wolfacher Markt der Raiffeisen-Kinzigtal eG vorgestellt.
Es handelt sich um einen trockenen Durbacher Plauelrain Klingelberger (Riesling) Qualitätswein der Durbacher Winzer eG.
Das Flaschenetikett trägt passend zum 100-jährigen Jubiläum der Geldbeutelwäsche das Motiv eines Geldbeutelwäschers am Stadtbrunnen. Das Design wurde erneut vom bewährten Viererbund Indra Braun, Jannic Schmider, Jakob Zwikirs und Sebastian Kopp angefertigt.

Der neue Schwurwein der Wäscher ist damit der fünfte Wolfacher Narrenwein, der in Kooperation mit der Raiffeisen-Kinzigtal eG unter der Leitung von Anja Kopp entstanden ist.
Der Auftakt machte 2022 der Spätburgunder Rosé „Gullerschrei“ und der Grauburgunder „Heisa, luschtig!“ mit Illustrationen von Gullerreiter und Schellenhansel. Ein Jahr später folgte dann ein Rotweincuvée mit dem Titel „Heissa, Hopsa!“ und Röslehansel Motiv, sowie ein Durbacher Edelmann-Kaffeetantensekt „Kaffeedante, kum!“.

Alle Weine sind ab sofort im Raiffeisen Markt erhältlich.
Ihre farbenfrohen Motiven sind Sie ein echter Hingucker und somit auch ein tolles Mitbringsel oder Geschenk. Mit jeder verkauften Flasche wird die Narrenzunft zudem von der Raiffeisen Kinzigtal eG finanziell unterstützt.

Von Eulen und Zylindern

Offenburger Tageblatt 10.01.2024

Kessler kündigt Rückzug an

Offenburger Tageblatt 19.10.2023 – Herbstsitzung Großer Narrenrat

Vorstandsspitze neu besetzt

Bruno Heil ist neuer Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Wolfacher Fasnet

Wilfried Schuler im Narrenrats-Ruhestand

Nach über 40-jährigem Wirken als Vizenarrenvater, Hanselemeister, Pressewart und Archivar im Kleinen Narrenrat der Freien Narrenzunft Wolfach ist Wilfried Schuler nach der Fasnet 2023 auf eigenen Wunsch aus dem Kleinen Narrenrat ausgeschieden.

Eine Nachfolgeregelung wird noch getroffen. Bis dahin ist Narrenvater Hubert Kessler der Ansprechpartner, gerade auch was die Anschaffung von neuen Masken und Hansele angeht.

Der Kleine Narrenrat und die gesamte Narrenzunft bedankt sich bei Ihrem Ehrennarro Wilfried Schuler für das jahrzehntelange, ehrenamtliche Wirken zum Wohle der Wolfacher Fasnet und Narretei.

Auf dem Bild vom heutigen Samstag, den 04.03.2023, ist die symbolische Übergabe der Schätze von Wilfried Schuler an Hubert Kessler in der Narrenkammer festgehalten.

„Schmutziger Dunschdig“ 2023 im Wolfacher Rathaus

Bürgerinfo 23.02.2023